Nuclasit 2.4

Strahlenschutzmörtel

Strahlenschutzmörtel zum Verfüllen von Öffnungen in Decken und Wänden, durch die Kabel und Rohrleitungen geführt werden - auch geeignet zum Verfüllen von Zargen. Einsatz in kerntechnischen Anlagen, Wiederaufbereitungsanlagen und Anlagen mit Strahlenschutzanforderungen gemäß Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) und Röntgenverordnung (RöV).

Downloads

Anwendungen

Strahlenschutzmörtel zum Einsatz in kerntechnischen Anlagen, Wiederaufbereitungsanlagen und Anlagen mit Strahlenschutzanforderungen gemäß Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) und Röntgenverordnung (RöV) zum Verfüllen von Öffnungen in Decken und Wänden, durch die Kabel und Rohrleitungen geführt werden.

Verwendbarkeitsnachweise

  • Geprüft und zugelassen nach nationalen und internationalen Normen wie z. B.: DIN V 18580 und DIN EN 998-2
  • Weitere Standards auf Anfrage

Produkteigenschaften

Einkomponentig, hydraulisch härtend, geeignet zum Pumpen, Pressen und für den Handeinbau, frei von Fasern, Phenol und halogenen Weichmachern, alterungsbeständig.

Radiologie

Keine strahleninduzierte Schädigungen gravierender Art nach der Strahlenbeanspruchung (Stufe 3 und Stufe 4) während der Bestrahlungsprüfung festgestellt (Vorbeanspruchung durch Gamma-Strahlen).

Schwächungsmessung

Schwächungsmessungen durchgeführt an Dämm-Platten aus mineralischem Mörtel NUCLASIT 2.4 (Platten 55 x 55 x 5 cm). Die Abschirmwirkung der Dämm-Platten ist in der Nähe von Barytbeton mit der Dichte von 3,5 g/cm³ anzusiedeln.

Druckfestigkeitsprüfung

Die ermittelten Druckfestigkeiten in Anlehnung an DIN 18550 von unbestrahltem und bestrahltem trahlenschutzmörtel NUCLASIT 2.4 sind vergleichbar.

Handhabung

  • Verarbeitungstemperatur > +5 °C
  • Verarbeitungsdauer ca. 3 – 4 Stunden
  • Endfestigkeit nach 28 Tagen
  • Untergründe müssen fest, frei von haftungsmindernden Stoffen und Staub sein. Saugende Untergründe sind mit Wasser vorzunässen.
  • Der Mörtel ist in der Konsistenz so einzustellen, dass er alle zu verfüllenden Bauteile hohlraumfrei ausfüllt.

Feuerwiderstand
Bis zu 2 Stunden

Lieferform
Sack à 30 kg

Lagerung
Kühl und trocken

Sicherheitshinweis
Bitte beachten Sie unser Sicherheitsdatenblatt (MSDS).

Technische Daten

Farbe rötlich-grau
Rohdichte (Frischmörtel) 2,800 – 3,100 kg/m³
Trockenrohdichte 2.50 – 2.9 kg/dm³
Druckfestigkeit 18 – 22 N/mm²
Verbundfestigkeit
0.5 – 0.8 N/mm²
Fugendruckfestigkeit
3 – 4 N/mm²
Verbrauch
~ 3l Wasser+ 30kg Trockenmörtel
≈ 11l verarbeitungsfertiger Nassmörtel
≈ 11l Volumen nach Aushärtung