FLAMMADUR® TE C

Brandschutzbeschichtung

FLAMMADUR® TE C ist ein 2-komponentiges polyurethan basiertes Material und wurde speziell für den Einsatz an Schienenfahrzeugen entwickelt. Es eignet sich besonders für den äußeren Anwendungsbereich. Dieses Material zeichnet sich durch seine hohe Widerstandsfähigkeit gegen klimatische sowie mechanische Einflüsse aus.

Downloads

Anwendung

FLAMMADUR®  TE C wird auf metallischen und nichtmetallischen Untergründen angewendet.

Produkteigenschaften

  • Hohe Schichtstärken mit diversen Auftragsverfahren in einem Arbeitsgang applizierbar
  • Schnelle Trocknungszeit sorgen für Prozessbeschleunigung
  • Widerstandsfähig gegen Chemikalien, sowie mechanische und klimatische Einflüsse
  • Lieferung: Komp. A 20 kg Blecheimer; Komp. B: 2,5 kg weitere auf Anfrage
  • Aushärtezeit (+20 °C): Belastbar < 24 Std

Handhabung

  • Der Untergrund muss frei von Verunreinigungen sein.
  • Zur leichteren Verarbeitung wird empfohlen Komponente A auf bis zu +50 °C zu temperieren.
  • Vor der Verarbeitung Komponente A gut aufrühren.
  • Komponente A und B im genauen Gewichtsverhältnis sehr gut durchmischen.
  • Die Applikation erfolgt bevorzugt im Airless-Verfahren (Düsenbohrung: >0,051 inch). Weitere Verarbeitungsverfahren wie Druckluft (Düsenbohrung 4mm), streichen und rollen sind durch den Zusatz von Lösungsmitteln möglich.
  • Der Komponente A darf Ethylacetat oder Xylol zugesetzt werden.

Klassifizierung

  • Das Produkt erfüllt die Anforderungen R1 / R7 für die Gefährdungsstufen HL1 – HL3 gemäß DIN EN 45545-2 (02/2016)
    RST PB-Nr. P60-19-8015
  • Prüfung der dynamisch-mechanischen Eigenschaften gemäß DIN EN ISO 6721-3
    Müller-BBM PB-Nr. M147159/01